Pfarreientwicklungsprozess

Der Pfarreientwicklungsprozess in unserer Pfarrei hat ein wichtiges Etappenziel erreicht. Am 22.03.2018 haben der Kirchenvorstand und der Pfarrgemeinderat auf einer gemeinsamen Sitzung in getrennten Abstimmungen  das Votum beschlossen.  Dieses Votum wurde in den vergangenen Jahren in einem langen Prozess erarbeitet. Es wird Grundlage sein für die weiteren Zukunftsplanungen und Entwicklungen in  St. Marien. Damit sind die Phasen „Sehen“ und „Urteilen“ abgeschlossen. 
Das Votum wird jetzt dem Bischof und dem Generalvikariat vorgelegt. Nach dessen Zustimmung wird mit der Umsetzung des Votums die nächste Phase des „Handelns“ beginnen.

Mit Schreiben vom 17.07.2018 hat der Bischof von Essen dem Votum unserer Pfarrei seine Zustimmung gegeben.


Neues aus dem Pfarreientwicklungsprozess St. Marien OB

Januar 2021

Zusätzlich zur Direktansprache potenzieller Investoren wurden die beiden Immobilienprojekte Heilig Geist und St. Johannes Evangelist in den Immobilienangeboten (https://www.bistum-essen.de/info/pfarreien-gemeinden/immobilienangebote) des Bistums Essen veröffentlicht.

Dezember 2020

Mit der Einreichung eines umfassenden Zwischenberichtes durch unsere Projektbegleiter endete Phase 1 des Projektes „Zukunftskonzept Kirchenräume“ des Vereins Baukultur NRW. Auf einen landesweiten Aufruf hatten sich Mitte 2019 zunächst 21 Kirchengemeinden, Pfarreien und bürgerschaftlich Engagierte mit ihren Kirchengebäuden um eine Unterstützung beworben. Seinerzeit wurden St. Michael und sieben weitere Projekte ausgewählt und ein Jahr lang bei der Entwicklung eines neuen Konzepts für die bauliche Anpassung oder Umnutzung der Kirchen-Immobilien von Baukultur NRW unterstützt. Die Zwischenberichte der acht Projekte werden nun ausgewertet und Anfang Februar von einer Jury beurteilt. Vier der acht Projekte haben die Aussicht, für eine weitere Projektphase gefördert und professionell begleitet zu werden. Insbesondere das Projektteam fiebert nun gespannt dem Online-Event mit Verkündigung der Jury-Entscheidungen entgegen

November 2020

Mit Unterstützung aus der Abteilung Immobilienraum im Generalvikariat intensivierte die Pfarrei die Suche nach Investoren für die Umnutzung der beiden Kirchen St. Johannes Evangelist und Heilig Geist. Investoren, zu deren in einer Datenbank eingetragenen Suchkriterien einer oder beide Standorte passt, wurden mit einem Exposé über das Verkaufs- und Umnutzungsprojekt informiert. Auf diesem Wege konnte sich noch im November eine im Generalvikariat bereits bekannte Interessentengruppe vor Ort ein genaues Bild der Gesamtimmobilie St. Johannes Evangelist machen. Für den Standort Heilig Geist stellte ein erster Interessent seine Umnutzungsideen vor.

Oktober 2020

Der Kirchenvorstand hat Herrn Christian Lenth als Projektassistenten für unseren Pfarreientwicklungsprozess (PEP) eingestellt. Er verstärkt seit 01.10.20 mit einer fünftel Stelle die PEP Koordinierungsgruppe „HANDELN“ und unterstützt die Umsetzungsphase der einzelnen Projekte koordinierend. Im Rahmen einer Abstimmungsrunde mit der Caritas und dem KiTa Zweckverband sowie einer Sitzung der Koordinierungsgruppe lernte er direkt viele wichtige Ansprechpartner kennen und erhielt erste Einblicke in den Stand der laufenden PEP Aktivitäten. Im Rahmen seiner Einarbeitung besuchte Herr Lenth auch alle Kirchstandorte unserer Pfarrei und lernte darüber hinaus erste unterstützende Ansprechpartner im Generalvikariat unseres Bistums kennen.